Führungszeugnisse bei Ehrenamtlichen
Das Bundeskinderschutzgesetz beschäftigt uns alle.
Inbesondere die Frage von Führungszeugnissen für Ehrenamtliche ist heikel.
Der Deutsche Bundesjugendring hat nun eine Arbeitshilfe
für die Jugendverbände erarbeitet und sie online gestellt.
Dort werden die wichtigsten Fragen wie
  • "Was bedeutet ehrenamtlich?,
  • Wann müssen Führungszeugnisse vorgelegt werden?,
  • Wie kommt eine Vereinbarung mit dem Jugendamt zu stande?"
beantwortet.

Zum Öffnen der Broschüre Grafik anklicken:
dbjr ah

Information der Deutschen Bläserjugend zum Führungszeugnis im Musikverein
Erweitertes Führungszeugnis im Musikverein: wer, wann, wo, wie?

Mit Beginn des Jahres 2012 wurde das Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) eingeführt. Seitdem ist es unter bestimmten Umständen auch für Ehrenamtliche notwendig ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen, wenn sie sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagieren. Mittlerweile setzen immer mehr Jugendämter das Gesetz um. Für Musikvereine birgt dies einige große Herausforderungen.

Zum Öffnen des Informationsblatts Grafik anklicken:
formular erweitertes fuehrungszeugnis
Zum Seitenanfang